Bali: Vulkan beeinträchtigt Tourismus

Du befindest Dich hier://Bali: Vulkan beeinträchtigt Tourismus

Bali: Vulkan beeinträchtigt Tourismus

Vulkan beeinträchtigt Bali-Tourismus

Dass ein Flug rund um einen aktiven Vulkan keine gute Idee ist, ist hinlänglich bekannt. Seit dem Ausbruch des Vulkans Mount Agung auf der indonesischen Ferieninsel Bali, sollen daher bislang rund eine Million Besucher weniger auf die Insel gekommen sein. Die Hotelauslastung ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 80 Prozent auf 15 bis 25 Prozent gesunken. Der Flugverkehr ging um 30 Prozent zurück. Der Mount Agung hat Ende November gewaltige Aschewolken in die Atmosphäre geschleudert. Seither ist es zwar etwas ruhiger geworden um den Feuerberg, wegen anhaltender Aktivitäten bleibt die höchste Warnstufe aber bestehen.

Flugverkehr aktuell wieder stabil

Wichtig für Reisende: Der Flugverkehr ist stabil und die Flughäfen auf Lombok und in Denspasar sind geöffnet. Der Rückgang im Tourismus hielt sich nach Meldungen großer Inbound Agenturen mit „milden Verlusten“ in Grenzen, da der Ausbruch des Vulkans in der Nebensaison lag. Trotz der Situation kurz nach diesem Ausbruch kann man sagen: Bali ist und bleibt ein wunderschönes Reiseziel, speziell für Pauschalreisen und Lastminute und ist mit Ausnahme der Sperrzone um den Vulkan sicher.

 

Werbung

Holiday-Portal24 - Versicherungstipp: 

Im Urlaub tut ein Unfall doppelt und dreifach weh. Warum? Ca. 70 Prozent aller Unfälle passieren in der Freizeit, z.B. im Urlaub. In diesen Fällen zahlt die gesetzliche Unfallversicherung bei Invalidität nichts. Viele Kosten müssen selbst getragen werden. Die gute Nachricht: Schon ab ca. 8 Cent/Tag kannst Du diese Versicherungslücke mit einer  privaten Unfallversicherung reduzieren.  Jetzt günstige Beiträge berechnen:

By | 2018-03-07T19:48:54+00:00 Dezember 21st, 2017|News (Blog)|0 Comments

Leave A Comment